Zusatzbeitragsatz der BAHN-BKK bleibt unverändert

Der Verwaltungsrat der BAHN-BKK hat in seiner Sitzung vom 05. und 06. Dezember 2017 den Haushalt für 2018 beschlossen. Im Ergebnis bleibt der individuelle Zusatzbeitrag mit 1,4 Prozent stabil.
 
„Die BAHN-BKK ist ein wirtschaftlich stabiles und erfolgreiches Unternehmen. Das hat sie auch 2017 bewiesen, was dazu führt, dass die BAHN-BKK mit unveränderten Beitragssätzen in das Jahr 2018 geht. Darüber freue ich mich sehr – vor allem für unsere Versicherten“, sagt sichtlich zufrieden Hans-Jörg Gittler, der Vorstandsvorsitzende des BAHN-BKK.

Der BAHN-BKK-Chef führt die stabile Finanzlage neben der seit Jahren seriösen Haushaltspolitik der BAHN-BKK vor allem auf die florierende Wirtschaft zurück. Gleichzeitig hebt Hans-Jörg Gittler warnend den Finger: „So positiv die Situation heute ist: Wir müssen darauf achten, dass die Ausgaben nicht in dem Maße steigen wie zuletzt. Die letzte Bundesregierung hat 26 Leistungsgesetzte durch das Parlament gebracht. Das ist ein Rekord – der auch zu Rekordausgaben führt. Die strukturellen Veränderungen in unserer Gesellschaft – allen voran der Demografiewandel – sind ja weiterhin Realität. Wir haben außerdem unverändert ein Strukturproblem in unserem Gesundheitswesen, dafür steht als Beispiel die immer noch zu hohe Zahl an Krankenhausbetten. Heute stehen wir gut da, wir – und da schaue ich insbesondere auf die neue Bundesregierung – müssen hart daran arbeiten, dass es auch morgen noch ebenso gut geht.“

telefon0800 327 7587

Sie interessieren sich für die Betriebsräte-Workshops? Weitere Informationen erhalten Sie beim Netzwerk Gesundheit der BAHN-BKK.