Die fünf besten Lebensmittel für den Powerstoffwechsel

Mann beißt in Apfel

1. Äpfel
"An apple a day keeps the doctor away." – An diesem Spruch ist tatsächlich was dran. Der im Apfel enthaltene Ballaststoff Pektin regt den Verdauungs- und Verarbeitungsprozess an und sorgt für die Aufnahme von Fetten im Darm. Pektine befinden sich vor allem in der Schale des Apfels, deshalb auf keinen Fall den Apfel schälen.
 
2. Frische Feigen
Nicht jeder mag sie, dabei steckt so viel Gutes in ihnen: Das in den leckeren Früchten enthaltene Enzym Ficin wirkt verdauungsfördernd und hilft beim Muskelaufbau. Geben Sie morgens beim Frühstück eine geschnittene Feige mit ins Müsli. So werden Sie fit für den Tag.
 
3. Chili
Scharfe Gewürze aktivieren den Stoffwechsel, indem sie die Ausschüttung verschiedener Hormone anregen. Das im Chili enthaltene Capsaicin stimuliert die Magensaftdrüsen und treibt uns im wahrsten Sinne des Wortes den Schweiß auf die Stirn. Wer davor nicht zurückschreckt, kann in seinen Tomatensaft ruhig ein paar Spritzer Tabasco einrühren oder Selbstgekochtem mithilfe von Chili & Co. die nötige Schärfe verleihen.
 
4. Zitronen
Saurer macht lustig. Saures regt darüber hinaus die Produktion des Aktivitätshormons Noradrenalin an und bringt unseren Stoffwechsel auf Touren. Das in Zitronen enthaltene Vitamin C schützt außerdem die Schilddrüse. Also gönnen Sie sich ein paar Spritzer der sauren Südfrucht in Ihrem Trinkwasser.
 
5. Aprikosen
Diese Früchtchen sind richtige Alleskönner. Sie enthalten das Spurenelement Chrom, das am Muskelaufbau beteiligt ist. Ebenso Karotinoide die Fettablagerungen in den Blutgefäßen hemmen, sowie Kalium, das den Entgiftungsprozess im Körper unterstützt.

Wussten Sie schon,...
...dass Zimttee gegen Müdigkeit und Erschöpfung hilft? Wenn Sie sich häufig müde und erschöpft fühlen, dann probieren Sie einmal Schwarztee mit einer halben Zimtstange. Übergießen Sie einen Teelöffel Schwarztee und eine halbe Zimtstange mit kochendem Wasser. Fünf Minuten ziehen lassen.

Zimt werden viele positive Eigenschaften zugesprochen. Er wärmt, stabilisiert den Kreislauf, fördert die Durchblutung – und pusht. Achten Sie darauf, dass Sie Ceylon-Zimt kaufen. Diese Sorte enthält am wenigsten vom potenziell gesundheitsschädigenden Stoff Cumarin.

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.