Fünf Schwangere sitzen in einer Reihe im Gras

Geburtsvorbereitungskurse

Auf die bevorstehende Geburt einstellen

Etwa in Ihrer 25. Schwangerschaftswoche beginnen die so genannten Geburtsvorbereitungskurse, in welchen Sie auf die Wehen, die Geburt und die erste Zeit mit Ihrem Baby vorbereitet werden.

Diese Kurse werden in aller Regel von Hebammen angeboten und zumindest zu einem Teil von Ihrer BAHN-BKK übernommen. Fragen Sie doch einmal nach, wie die Möglichkeiten einer Bezuschussung in Ihrem individuellen Fall aussehen.

Besser früh dran

Sollten Sie sich zu einem Vorbereitungskurs anmelden wollen, bedenken Sie, dass Sie dies frühzeitig machen sollten. Erfahrungsgemäß sind solche Kurse lange im Voraus ausgebucht. Suchen Sie im Internet nach Kursen in Ihrer Nähe oder fragen Sie Ihren Gynäkologen nach geeigneten Anbietern.

Suchen Sie, sobald Sie wissen, dass Sie schwanger sind, nach einer Hebamme für die Nachsorge – in vielen Städten sind die Hebammen weit im Voraus ausgebucht.

Was Sie erwartet

Geburtsvorbereitungskurse haben gleich mehrere Vorteile für Sie als werdende Mutter und für Ihren Partner, wenn Sie einen Partnerkurs besuchen. Nutzen Sie die Möglichkeit von einer erfahrenen Geburtshelferin auf die Geburt vorbereitet zu werden und auf andere werdende Eltern zu treffen. In einem Vorbereitungskurs werden, je nach Kursform und Kursleiterin, folgende Themen vermittelt und gemeinsam diskutiert:
  • Vorbereitung auf den Umgang mit den Wehen
  • Vorbereitung auf die bevorstehende Geburt
  • Erlernen von Atem- und Entspannungstechniken
  • Kennenlernen verschiedener Geburtstechniken und -positionen
  • Welche Möglichkeiten der Schmerzlinderung stehen zur Verfügung?
  • Klären von wichtigen Fragen rund um die Zeit des Wochenbetts
  • Wie verändert sich das partnerschaftliche Miteinander mit einem Säugling?
  • Welche Erwartungen haben Sie als Paar aneinander?
  • Tipps zum Umgang mit dem Säugling
  • Kennenlernen anderer werdender Mütter und Väter

Der Richtige Kurs für Sie

Informieren Sie sich im Internet, bei Ihrem Gynäkologen, bei der BAHN-BKK oder Ihrer Hebamme über die Vielfalt an Geburtsvorbereitungskursen und klären Sie, welche Art für Sie persönlich besonders gut geeignet ist.
 
In aller Regel werden Kurse angeboten, welche allein für Schwangere gedacht sind und ausdrücklich auf die Teilnahme des Partners verzichten. Aber natürlich auch solche, bei denen die Anwesenheit des Vaters erwünscht ist. Weiterhin werden meist so genannte Auffrischungskurse angeboten, welche besonders für diejenigen unter Ihnen geeignet sind, die bereits ein Baby geboren haben.
 
Nutzen Sie, wenn möglich als Paar gemeinsam, das Angebot eines solchen Geburtsvorbereitungskurses. Hier können Sie Fragen stellen und sich mit anderen Paaren austauschen. Klären Sie alle Unsicherheiten und Ängste sowie Ihre persönlichen Wünsche für eine wundervolle Geburt mit einem reibungslosen Ablauf.

Weitere Kurse für Schwangere

Zusätzlich zum eigentlichen Vorbereitungskurs kann es sinnvoll sein, an begleitenden Kursen teilzunehmen. Hier gibt es ein breitgefächertes Angebot, so zum Beispiel:
  • Yoga oder Pilates für Schwangere
  • Entspannungskurse
  • Kurse zur Muskelkräftigung, speziell des Rückens
  • Verschiedene Kurse im Wasser: Schwimmen, Aqua-Gymnastik, Aqua-Joggen und Co.
  • So genannte „Geschwisterkurse“: Haben Sie bereits ein kleines Kind? Dann bietet sich in einem solchen Kurs eine tolle Möglichkeit, dieses auf die neue Rolle als Schwester bzw. Bruder vorzubereiten. Ihr Kind lernt spielerisch den Umgang mit einem Baby bzw. der neuen Familiensituation und warum Sie als Mama nun Ihre Aufmerksamkeit teilen müssen.
Die oben genannten Kurse sind nur als Beispiele zu sehen. Informieren Sie sich, halten Sie die Augen offen, was in Ihrer Umgebung angeboten wird. Schauen Sie zum Beispiel im Programm Ihrer örtlichen Volkshochschule nach, ob Kurse gezielt für Schwangere angeboten werden.

Fragen Sie bei Ihrer BAHN-BKK nach, ob es die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung gibt. Ihr persönlicher Berater informiert Sie gern.

Die Hebamme

Sie haben häufig mit den typischen Schwangerschaftsbeschwerden, wie Übelkeit, Sodbrennen, Rückenschmerzen oder ähnlichem zu kämpfen? Oder Sie haben Fragen zur Geburt, den Wehen oder allgemeine Fragen zur Schwangerschaft, welche im Vorbereitungskurs noch nicht geklärt werden konnten?

Hier ist Ihre Hebamme die richtige Ansprechpartnerin. Häufig arbeiten Hebammen mit Naturheilmethoden oder Akupunktur und können Ihnen auf diese Weise gut weiterhelfen. Handelt es sich hierbei um gezielte Hilfen gegen Ihre Schwangerschaftsbeschwerden, so kann die BAHN-BKK oftmals einen Teil der Kosten übernehmen. Fragen Sie uns!

Welche Untersuchungen kann die Hebamme übernehmen?

Sie müssen nicht für alle im Mutterpass vorgesehenen Untersuchungen zum Gynäkologen. Die Hebamme kann folgende Vorsorgeuntersuchungen durchführen und diese werden von der BAHN-BKK in vollem Umfang übernommen:
  • Kontrolle des Körpergewichts
  • Kontrolle des Blutdrucks
  • Eiweiß- und Zuckergehalt des Urins
  • Bestimmung von Lage und Größe des Ungeborenen
  • Kontrolle der Herztöne des Babys
Lediglich die Ultraschalluntersuchungen müssen von Ihrem Gynäkologen durchgeführt werden.

Welche Vorteile hat es, einige Untersuchungen von der Hebamme durchführen zu lassen?

Sie profitieren von der Erfahrung der Hebamme und Sie können sich inspirieren lassen – von einem entspannten Umgang mit allen Themen rund um Ihr Baby und der Geburt.
  • Sie bauen ein Vertrauensverhältnis auf. Das ist von großer Bedeutung, wenn Ihre Hebamme Sie auch während der Geburt begleitet.
  • Sie können die häufig sterile Praxisatmosphäre vermeiden.
  • Sie können eine entspannte Zeit genießen, was sich positiv auf Sie und auf die Entwicklung Ihres Babys auswirkt.
  • Sie lernen in aller Ruhe einen selbstbewussten Umgang mit der Schwangerschaft.
  • Sie können sich gemeinsam mit Ihrem Partner auf eine entspannte Geburt vorbereiten.
Nutzen Sie die Zeit bei Ihrer Hebamme und/oder im Geburtsvorbereitungskurs, um alle offenen Fragen zu stellen. So bekommen Sie ein hohes Maß an Sicherheit und können der bevorstehenden Geburt entspannt und neugierig entgegenblicken.

telefon0800 22 46 255

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.
Dies ist ein EXTRA der BAHN-BKK, das über die gesetzlichen Leistungen hinausgeht.

Kurse für werdende Väter

Gerade bei der ersten Schwangerschaft ist es für werdende Papas wichtig, ihre Partnerinnen zu unterstützen und zu wissen, was am großen Tag passiert. Die BAHN-BKK bezuschusst auch den Geburtsvorbereitungskurs für Ihren Partner.

mehr lesen