Schwangere bei gynäkologischer Untersuchung

Vorsorge in einer Mehrlings-Schwangerschaft

Eine besondere Herausforderung

Herzlichen Glückwunsch – Sie bekommen gleich zwei oder mehrere Babys! Kein Grund zur Sorge. Wir beantworten einige häufige Fragen zu einer Mehrlings-Schwangerschaft.

Schauen Sie in die anderen Artikel in unserer Reihe „Abenteuer Baby“ hinein. Für Sie als werdende Mehrlings-Mutter gelten in Belangen wie Ernährung, Bewegung und Entspannung, die gleichen Ratschläge wie für alle anderen.

Was ist in einer Mehrlings-Schwangerschaft anders?

Haben Sie keine Angst: Die Vervielfachung des Babyglücks bedeutet nicht zwangsläufig ein Vielfaches an Schwangerschaftsbeschwerden. Sie sollten sich jedoch darauf einstellen, dass die „normalen“ Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft bei Ihnen etwas früher auftreten können. Möglicherweise werden Sie schneller müde. Durch den schneller wachsenden Bauch können Rückenbeschwerden oder Wassereinlagerungen in Händen und Beinen früher auftreten.

Muss ich mehr essen oder trinken als andere Mütter?

Nein. Sie dürfen, wie andere Schwangere auch, ganz auf Ihren Körper und Ihr Hungergefühl hören. Sie haben in der Schwangerschaft einen leicht erhöhten Energie- und Nährstoffbedarf. Essen Sie deshalb bevorzugt frisch, vielfältig und nährstoffreich. Eine bunte Mischung aus Obst und Gemüse, Getreide- und Milchprodukten sowie magerem Fleisch und Fisch liefert Ihnen alle Nährstoffe die Sie benötigen.

Nicht zu viel auf einmal

Achten Sie darauf, mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag zu essen. Die meisten Schwangeren kommen mit 5-6 Mahlzeiten deutlich besser zurecht als mit 3 größeren, da das Völlegefühl unangenehmer wird. Sie verdauen besser und angenehmer, wenn Sie öfter in kleinen Portionen essen.

Wichtige Nährstoffe

Genau wie bei einer normalen Schwangerschaft sind folgende Nährstoffe für Sie nun besonders wichtig:
  • Folsäure
  • Jod
  • Eisen
  • Kalzium
Gerade bei Mehrlingsgebährenden ist Eisen ein Thema. Eisen ist für den Sauerstofftransport zuständig, weshalb Ihr Gynäkologe diesen Wert regelmäßig prüfen sollte. Gegebenenfalls rät er Ihnen zusätzlich ein Eisenpräparat zu nehmen.

Darf ich weiterhin Sport treiben?

Ja, das dürfen Sie. Sie sollten es sogar. Das gilt besonders dann, wenn Sie bereits vor der Schwangerschaft sportlich waren. Machen Sie weiter, solange Sie sich dabei wohl fühlen. Selbstverständlich sollten Sie dabei gut auf sich Acht geben. Hören Sie gut auf Ihren Körper, er meldet sich, sobald es ihm zu viel wird. Sportarten, bei denen Sie Stößen ausgesetzt sind oder fallen könnten, sollten Sie während Ihrer Schwangerschaft vermeiden.
 
Sie treiben Extremsport oder sind Leistungssportlerin? Dann schränken Sie Ihren Sport sich und Ihren Babys zuliebe etwas ein.

Welchen Sport kann ich machen?

Häufig bieten Sportvereine, Volkshochschulen oder Hebammen gezielt Kurse für Schwangere an. Durch Schwimmen, Wassergymnastik, Yoga, Pilates oder ähnliches können Sie Ihre Rückenmuskulatur und den Beckenboden stärken und bekommen gleichzeitig ein besseres Körpergefühl.
 
Das Sporttreiben hilft Ihnen dabei, Ihre Muskulatur zu stärken, das Bindegewebe zu straffen und Stress abzubauen. Gleichzeitig können Sie in Kursen, welche extra für werdende Mütter angeboten werden, Gleichgesinnte kennenlernen und Erfahrungen austauschen.
 
Tipp: Fragen Sie bei Ihrer BAHN-BKK nach, welche Kurse für Sie geeignet und bezuschusst werden.

Noch einmal im Überblick

Achten Sie darauf:
  • sich ausgewogen und abwechslungsreich zu ernähren
  • sich regelmäßig, dem eigenen Körpergefühl entsprechend zu bewegen
  • moderaten und rückenstärkenden Sport, wie zum Beispiel Yoga, Pilates oder Wassergymnastik zu betreiben
  • sich regelmäßige Ruhezeiten zu gönnen und den Körper zu entlasten
  • viel zu trinken
Sie bekommen gleich mehrere Babys. Eine aufregende und fordernde und gleichzeitig wundervolle Zeit beginnt. Genießen Sie die Zeit der Schwangerschaft, pflegen und ernähren Sie sich bunt, frisch und abwechslungsreich. Genießen Sie auch die Zeit der Vorbereitung, ob zu Hause oder in Geburtsvorbereitungskursen.

telefon0800 22 46 255

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.