Selbsthilfegruppe

Selbsthilfeförderung bei der BAHN-BKK

Wir unterstützen Ihre Projektarbeit

Schätzungen zufolge sind in Deutschland mehr als drei Millionen Menschen in einer Selbsthilfegruppe aktiv. Das Ziel ist für alle ähnlich: Über den Austausch mit anderen erhalten Betroffene und Angehörige Rat und Hilfe im Alltag – eine wichtige Unterstützung bei der (gemeinsamen) Bewältigung einer Krankheit, einer Behinderung oder eines psychosozialen Problems.

Die Selbsthilfe in Deutschland trägt somit aktiv dazu bei, die Lebensqualität von betroffenen Personen zu verbessern. Das unterstützt die BAHN-BKK und fördert daher seit vielen Jahren die gesundheitsbezogene Selbsthilfe auf regionaler Ebene.

Die Voraussetzungen für eine Förderung

Damit wir für Ihre Selbsthilfegruppe sogenannte Fördermittel der kassenindividuellen Projektförderung bereitstellen können, müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein. Diese sind im Sozialgesetzbuch (§ 20 h SGB V) festgelegt. Eine Erläuterung finden Sie im „Leitfaden zur Selbsthilfeförderung" des Spitzenverbandes der Krankenkassen.
Leitfaden zur Selbsthilfeförderung

Welche Angaben muss der Antrag beinhalten?

Damit wir Ihren Antrag bearbeiten können, muss er bestimmte Angaben enthalten. Dazu gehören:
  • Ziele und Zwecke, die Sie mit unserem Förderbeitrag finanzieren
  • Verwendungsnachweise bereitgestellter Mittel aus dem Vorjahr (gilt nur, wenn Sie im Vorjahr Fördermittel beantragt haben)
  • die Angabe derjenigen Institutionen, bei denen Sie bereits Fördermittel für denselben Zweck beantragt haben
  • eine Projektskizze und ein einfacher Verwendungsnachweis in Form einer Aufstellung der für das Projekt veranschlagten Mittel
Bitte stellen Sie vor dem Versand sicher, dass Ihr Antrag diese Angaben enthält.

Wie kann ich eine Förderung beantragen?

Reichen Sie Ihren Projektantrag inklusive eines Finanzierungsplan jeweils bis zum 31. März des laufenden Jahres bei uns ein:
 
BAHN-BKK
Referat Netzwerk Gesundheit 
Franklinstr. 54
60486 Frankfurt am Main

Später eingehende Anträge können wir nur noch dann berücksichtigen, wenn die verfügbaren Mittel noch nicht vollständig verteilt sind. Fragen Sie in diesem Fall gerne bei uns nach.
 
Wir freuen uns auf Ihre Projektanträge!

telefon0800 327 7587

Sie erreichen das Netzwerk Gesundheit unter der kostenfreien Servicenummer. Oder schreiben Sie eine E-Mail.