26.06.2017

Kindererziehungszeiten und Krankenversicherung der Rentner (KVdR)

Wer als Rentner aktuell freiwilliges Mitglied oder familienversichert ist bzw. von der gesetzlichen Krankenversicherung ausgeschlossen war, da bislang die Vorversicherungszeit für die KVdR nicht erfüllt wurde, könnte nach neuer Gesetzgebung vom 1. August 2017 einen Zugang zur KVdR erhalten. (Wichtig: Diese Gesetzesänderung gilt nicht für die sogenannten Optionsrentner, die sich 2002 anstelle der KVdR für die freiwillige Versicherung entschieden haben.)
 
Wurden bislang nur Zeiten einer eigenen Mitgliedschaft bzw. einer Familienversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung für die Vorversicherungszeit in der KVdR angerechnet, räumt der Gesetzgeber nunmehr eine Anrechnungszeit von drei Jahren für jedes Kind ein. Dabei kann es sich um leibliche Kinder, Stiefkinder und Pflegekinder nach Gesetzesdefinition handeln.
 
Könnte diese Regelung für Sie in Frage kommen? Gern überprüfen wir für Sie den Zugang zur KVdR. Bitte beantragen Sie einfach formlos eine Überprüfung Ihres Versicherungsstatus für die Zeit ab 1. August 2017. Bitte senden Sie eine Kopie der Geburtsurkunde(n) mit, bei Stiefkindern außerdem eine Kopie der Eheurkunde und bei Pflegekindern zusätzlich eine Kopie des Pflegschaftsvertrags an:

BAHN-BKK Zentrale
Postfach 90 02 52
60442 Frankfurt am Main

telefon0800 22 46 255

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.