13.12.2018

Mehr für weniger: BAHN-BKK senkt Zusatzbeitrag und erweitert Zusatzleistungen

Mehr für weniger:
BAHN-BKK senkt Zusatzbeitrag und erweitert Zusatzleistungen
 
Frankfurt am Main (MJ). Die BAHN-BKK senkt zum 1. Januar 2019 ihren kassenindividuellen Zusatzbeitrag um 0,2 Prozentpunkte auf 1,2 und erweitert gleichzeitig ihre Zusatzleistungen, also die Leistungen, die über den gesetzlichen Rahmen hinausgehen. Somit bekommen alle BAHN-BKK-Kunden ab 2019 mehr Leistungen für weniger Geld. Zu den neuen Leistungen zählen der Gesundheitsbonus 150, die Bereitstellung der App Vivy als elektronische Gesundheitsakte und die Kostenübernahme beim Rooming-in.
 
Noch mehr. Noch besser. Gesundheitsbonus 150
BAHN-BKK-Kunden kennen bereits seit 2014 die Gesundheitsprämie, mit der sie bis zu 125 Euro pro Jahr für eine gesundheitsbewusste Lebensweise bekommen konnten. Ab Januar 2019 wird diese Zusatzleistung Gesundheitsbonus heißen und in verschiedenen Bereichen verbessert: Statt bislang bis zu 125 Euro gibt es ab 2019 bis zu 150 Euro Bonus pro Jahr. Gleichzeitig wird die Altersgrenze abgesenkt, so dass bereits alle ab 16 Jahren am Gesundheitsbonus teilnehmen können. Und auch die Gesundheitsbereiche des Gesundheitsbonus werden ausgeweitet: Neu ist zum Beispiel, dass auch die professionelle Zahnreinigung und die Teilnahme am Betriebssport als Aktivitäten gewertet werden.
 
"Gesundheit ist unser allerhöchstes Gut. Als Präventionskasse Nummer 1 ist es uns ein besonderes Anliegen, die Kunden bestmöglich dabei unterstützen, gesund zu bleiben. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, unser Premiumprodukt, den Gesundheitsbonus, auszuweiten und noch attraktiver zu gestalten. Wir möchten damit noch mehr Anreize setzen, dass sich die Kunden proaktiv um ihre eigene Gesundheit kümmern", so Hanka Knoche, Mitglied des Vorstands bei der BAHN-BKK.
 
Vivy – die elektronische Gesundheitsakte mit persönlicher Assistentin
Ab 1. Januar 2019 stellt die BAHN-BKK ihren Versicherten außerdem die App Vivy zur Verfügung. Vivy ist eine digitalen Gesundheitsakte, die es den Nutzern unter anderem ermöglicht, medizinische Unterlagen über ihr Smartphone zu sammeln und zu verwalten. Das können die verschiedensten Inhalte sein wie zum Beispiel, Arztbriefe, Befunde, Laborwerte, Medikationspläne oder Notfalldaten. Doch Vivy ist mehr als eine elektronische Gesundheitsakte. Als digitale Gesundheitsassistentin ist sie zusätzlich mit Erinnerungs- und Erklärfunktionen ausgestattet. Für BAHN-BKK-Versicherte ist der Erwerb der App in den bekannten Stores kostenfrei.
 
Neues EXTRA: Rooming-in
Als Familienkasse ist die BAHN-BKK davon überzeugt, dass es Kindern, die zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus müssen, besser geht, wenn Mutter oder Vater während des gesamten Krankenhausaufenthaltes an ihrer Seite sind. Deshalb erstattet sie ab 2019 bei Kindern unter neun Jahren bis zu 45 Euro pro Tag für die Mitaufnahme einer Begleitperson
(Rooming-in), ohne dass die Versicherten dafür einen Antrag stellen müssen. Bei älteren Kindern erstattet sie den gleichen Betrag für das Rooming-in in medizinisch begründeten Einzelfällen.
 
 
BAHN-BKK- Die Präventionskasse
Die BAHN-BKK ist mit rund 680.000 Kunden einer der größten betrieblichen Krankenversicherer Deutschlands. Als bundesweit geöffnete Krankenkasse mit Präventionsschwerpunkt arbeitet sie ständig daran, ihre Leistungen weiter auszubauen und an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Verlässlich, innovativ und immer einen Schritt voraus, ist sie die Krankenkasse für Geschäftskunden der Transport- und Logistikbranche sowie für Privatkunden und bietet maßgeschneiderte Zusatzleistungen. Mit besonderen EXTRAS, die nicht zu den gesetzlichen Standard-Leistungen gehören, bietet die BAHN-BKK einen außergewöhnlich attraktiven Service für all ihre Kunden.

telefon0800 22 46 255

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.