12.02.2020

Informationen zum Corona Virus / Tipps zum Schutz vor Infektionskrankheiten

Informationen zum Corona Virus

Seit dem Jahreswechsel breitet sich in China eine neue Lungenerkrankung aus. Verursacht wird sie durch das sogenannte Coronavirus 2019-nCoV. Besonders betroffen ist die chinesische Metropole Wuhan in der Provinz Hubei. Aber auch in anderen Ländern treten mittlerweile vereinzelte Fälle auf.
 
Corona in Deutschland
Die Experten des Robert-Koch-Instituts schätzen das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland und Europa aktuell als gering ein.
So gibt es konkrete Meldepflichten und Ablaufpläne, wie zu handeln ist, wenn bestimmte ansteckende Krankheiten vorkommen. Um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein werden solche Situationen auch von den Gesundheitsbehörden geprobt.
 
Bei einer Infizierung werden die erkrankten Personen zunächst isoliert und behandelt – natürlich werden dabei die nötigen Hygiene-maßnahmen eingehalten. Außerdem werden jene Personen informiert, die mit den Erkrankten engen Kontakt hatten. Auch sie werden durch das Gesundheitsamt beobachtet, damit verhindert wird, dass sich das Virus weiter ausbreiten kann.
 
Bei den Erkrankten in Deutschland handelt es sich unter anderem um Reisende, die sich im Risikogebiet aufhielten und nun zurück nach Deutschland kamen. Eine Risikogruppe stellen auch Personen dar, die Kontakt mit erkrankten Personen aus diesem Gebiet hatten und innerhalb von 14 Tagen Symptome wie Fieber oder Atemwegsprobleme entwickelten (z.B. Firmenkontakte, Messen u.a.).
 
Welche Symptome treten auf?
Bei einer Infizierung mit dem Virus sind zunächst grippeähnliche Symptome möglich:
  • Husten
  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen und körperliche Schwäche

Diese Symptome lassen daher noch keine Rückschlüsse auf das Coronavirus zu. Im Regelfall dauert eine gewöhnliche Grippe bis zu 14 Tagen, danach sollte der Gesundheitszustand sich deutlich verbessern. Bei Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind, tritt keine Besserung ein. Spätestens dann ist eine Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt erforderlich.

Wenn Sie in letzter Zeit in den betroffenen Regionen Chinas waren oder Kontakt zu einer solchen Person hatten, zählen Sie zur Risikogruppe. Sollten Sie die oben genannten Symptome entwickeln, steht ein geeigneter Test zur Verfügung, der in jeder Arztpraxis veranlasst werden kann und direkt durch die gesetzliche Krankenkasse bezahlt wird.
 
Wie wird das Virus übertragen?
Mittlerweile weiß man, dass das neue Coronavirus von Mensch zu Mensch übertragen werden kann. Die Inkubationszeit beträgt ca. zwei bis sieben, maximal bis zu vierzehn Tage.
Eine Infektion über importierte Waren hält die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung aktuell für unwahrscheinlich. 
 
Wie schütze ich mich vor Ansteckung?
Ganz besonders in Regionen mit Erkrankungs-fällen sollten Sie darauf achten, dass Sie…
  • Abstand zu Erkrankten einhalten,
  • gründliche Handhygiene betreiben und
  • die Husten- und Nies-Etikette einhalten.
Diese Maßnahmen sollten Sie aber generell beachten, sie schützen Sie auch vor der Ansteckung mit einer Grippe. 
 
Reisen nach China/in die Provinz Hubei
Das Auswärtige Amt warnt aktuell vor Reisen in die Provinz Hubei. Außerdem rät es von nicht notwendigen Reisen in die weiteren Provinzen Chinas ab.



Infektionskrankheiten - Die wichtigsten Schutzmaßnahmen:
(für Sie selbst und für andere)
 
Abstandhalten
  • Bei Krankheit Körperkontakte wie Küssen und Umarmen vermeiden
  • Geschäftlich: auch auf Händeschütteln verzichten und erklären, dass man eine Ansteckung vermeiden will

Richtig Husten und Niesen
  • Beim Husten und Niesen von Menschen wegdrehen
  • Einwegtaschentuch verwenden und dieses auch nur einmal nutzen, dann entsorgen
  • Wenn kein Taschentuch zur Hand ist, in die Armbeuge husten/niesen
  • Nach dem Naseputzen/Husten/Niesen immer Hände waschen

Richtige Händehygiene
  • Gründlich Einseifen: Handinnenflächen, Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume und Fingernägel
  • Ca. 20-30 Sekunden einreiben
  • Dann Hände unter fließendem Wasser abspülen
  • In öffentlichen Räumen zum Schließen des Wasserhahns Einweghandtuch oder Ellenbogen verwenden
Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.