15.01.2021

Versorgung mit FFP2-Masken durch die Bundesregierung

Hände einer Seniorin, die eine FFP2-Maske halten
Am 15. Dezember 2020 hat die Bundesregierung eine Verordnung in  Kraft gesetzt, in der geregelt wird, dass Versicherte ab Januar 2021 grundsätzlich einen Anspruch auf zwölf Schutzmasken (FFP2-Masken oder vergleichbar) haben.

Dies gilt jedoch nur, wenn die Versicherten zur Risikogruppe gehören, also am Stichtag entweder 60 Jahre oder älter waren oder wenn bestimmte Vorerkrankungen bzw. Risikofaktoren vorliegen. Dazu zählen:
  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Asthma
  • bronchiale,
  • chronische Herzinsuffizienz,
  • chronische Niereninsuffizienz Stadium = 4,
  • Demenz oder Schlaganfall,
  • Diabetes mellitus Typ 2,
  • aktive, fortschreitende oder metastasierte Krebserkrankung oder stattfindende Chemo- oder Radiotherapie, welche die Immunabwehr beeinträchtigen kann,
  • stattgefundene Organ- oder Stammzellentransplantation,
  • Trisomie 21,
  • Risikoschwangerschaft.
Wir haben gemäß den Vorgaben der Bundesregierung ermittelt, wie viele unserer Kundinnen und Kunden zur Risikogruppe gehören und die Anzahl zurück an die Bundesregierung übermittelt. Für diese Anzahl von Personen erhalten wir nun je zwei Gutscheine, die wir den Betroffenen zuschicken. 

Wenn Sie aufgrund Ihres Alters oder einer Vorerkrankung zur Risikogruppe gehören, erhalten Sie ein Schreiben mit zwei Gutscheinen. Jeder Gutschein gilt für sechs Masken. Den ersten Gutschein können Sie sobald er Ihnen vorliegt bis einschließlich 28. Februar 2021 einlösen. Den zweiten Gutschein können Sie in der Zeit vom 16. Februar 2021 bis zum 15. April 2021 einlösen. Die Masken werden durch Apotheken in Deutschland ausgegeben. Sie zahlen je Gutschein zwei Euro an die abgebende Apotheke.

Aktuell erhalten wir die ersten Gutschein-Lieferungen der Bundesregierung und schicken diese unseren betroffenen Kundinnen und Kunden zu. Allerdings reicht diese erste Lieferung nicht aus, um alle gleichzeitig zu versorgen. In weiteren Wellen erhalten wir (so wie auch andere Krankenkassen) weitere Gutscheine und können unsere Kundinnen und Kunden somit nur nach und nach versorgen. Laut Aussage der Bundesregierung kann es sein, dass die Verteilung aller Gutscheine bis Anfang Februar 2021 dauert. 

Bitte beachten Sie: 
Die Ausstattung der Versicherten mit Gutscheinen ist eine Aktion der Bundesregierung. Sie hat dafür die Voraussetzungen definiert und stellt den Krankenkassen eine bestimmte Anzahl an Gutscheinen
zur Verfügung. Die Krankenkassen wurden zwar zum Versand der Gutscheine verpflichtet, haben aber keine weiteren Handlungsoptionen. Uns sind hier die Hände gebunden.

Bei weiteren Fragen zur Versorgung mit FFP2-Masken wenden Sie sich bitte an unsere Kolleginnen und Kollegen im Kundenservice. Sie erreichen sie täglich von 8 bis 20 Uhr unter unserer kostenfreien Servicenummer 0800 22 46 255.
Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.