Warnung vor betrügerischen Anrufen

Bei dubiosen, unseriösen Anrufen legen Sie einfach auf

Wir haben aktuell vermehrt Hinweise auf dubiose Telefonanrufe im Zusammenhang mit der Pflegeversicherung bzw. Pflegehilfsmitteln erhalten. Die Anruferinnen und Anrufer - oftmals mit ausländischem Akzent - geben sich als Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter von Institutionen aus dem Bereich der Pflegeleistungen aus. Die Betrüger versuchen am Telefon Verträge abzuschließen oder an Bankdaten zu gelangen.

Wir warnen Sie daher ausdrücklich vor solchen Anrufen.

So können Sie mögliche Betrüger schon am Telefon entlarven:

  • Wir fragen Sie nie nach Ihrer Bankverbindung, es sei denn, Sie haben bei uns einen Antrag auf eine Leistung oder Erstattung gestellt.
  • Wir arbeiten bei Pflege- und Krankenzusatztarifen ausschließlich mit unserem Kooperationspartner DEVK zusammen.

Das können Sie tun, wenn Sie einen dubiosen Anruf erhalten:

  • Achten Sie auf Ihr Bauchgefühl. Kommt Ihnen ein Anruf unseriös vor, legen Sie einfach auf.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und geben Sie keine persönlichen Daten (z.B. Ihre Bankverbindung oder Krankenversichertennummer) heraus.
  • Rufen Sie uns im Zweifelsfall unter unserer kostenfreien Servicenummer 0800 22 46 255 an und klären Sie ab, ob wir Sie angerufen haben oder Sie Opfer eines Betrügers werden sollten.
  • Bitte melden Sie uns missbräuchliche Anrufe.
  • Wir empfehlen Ihnen, eine Strafanzeige zu stellen. Eine Strafanzeige können Sie an jeder Polizeidienststelle aufgeben.
  • Bei der Bundesnetzagentur können Sie solche Anrufe online melden.

Übrigens: Sollten wir Sie telefonisch nicht erreichen, möchten Ihnen aber etwas Wichtiges mitteilen, werden wir Ihnen auf jeden Fall einen Brief schicken.

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.