31.08.2021

Mach' mal Pause!

Frau, die im Gras liegt
Wir brauchen Pausen, damit wir uns regelmäßig erholen und um fit zu bleiben für die nächsten und neuen Herausforderungen. Eine Pause sagt uns: Das Eine ist vorbei, das Nächste fängt an. Und…wir laden unseren Akku wieder auf. 

Pause ist: Tätigkeit unterbrechen – Körperhaltung ändern – Ort ändern – Kopfinhalte ändern
Die Deutschen machen bis zu sechs mal täglich Pause, zusätzlich zur Mittagspause – aber sie machen es nicht richtig! Denn: Surfen im Internet ist keine Pause, über die Arbeit reden auch nicht. Selbst wenn Sie spazieren gehen und die Arbeit im Kopf haben, ist es keine Pause. Sie brauchen Abstand. Sonst fehlt Ihnen das, was die Pause ausmacht.

Pausen machen stark, wenn sie ein Kontrasterlebnis sind 
Eigentlich ganz einfach: Ihre Pause darf nicht "dasselbe in Grün sein". Wenn Sie also täglich in einer Werkstatt arbeiten, wo ein hoher Lärmpegel herrscht, dann brauchen Sie zur Erholung Ruhe. Arbeiten Sie täglich am PC, dann ist Fernsehen ebenfalls kein Kontrasterlebnis, sie starren dann schon wieder auf  einen Bildschirm. Sind Sie den ganzen Tag in Gesprächen und Meetings, brauchen Sie Zeit, in der Sie einfach mal nicht reden.

Wichtig ist, dass Sie sich nach stressigen Arbeitsphasen immer wieder ausreichend Ruhephasen gönnen. Diese Abwechslung zwischen Anspannung (Arbeiten) und Entspannung (Erholung) macht Sie fit und leistungsstark! 

Noch ein Tipp
Gönnen Sie sich täglich wenigstens eine Viertelstunde Reizarmut! Kein Handy, kein Telefonieren, keine laute Musik zum „Runterkommen“. Konzentrieren Sie sich einfach für einen Moment völlig auf sich selbst.

Sind Sie gut im Pausen-Machen?
Testen Sie es und überlegen Sie, welche Punkte für Sie zutreffen:
  • Mache ich überhaupt Pause? (Mittagspause zählt nicht)
  • Fühle ich mich nach einem Wochenende gut erholt?
  • Kann ich nach Feierabend die Arbeit in Gedanken loslassen?
  • Fällt mir das Abschalten im Urlaub nach drei Tagen leicht?
  • Rede ich in der Mittagspause über anderes als Arbeit?
  • Bewege ich mich während meiner Pause?
  • Gestalte ich meine Pausen aktiv (außer auf dem Sofa liegen)?
Sie haben viele Fragen mit ja beantwortet? Prima, Ihr Pausenverhalten ist schon sehr gut. Dort, wo Ihnen das ja noch fehlt, finden Sie Ansatzpunkte, wo Sie Ihre Pause noch optimieren können.
Dies ist ein EXTRA der BAHN-BKK, das über die gesetzlichen Leistungen hinausgeht.

Abschalten mit Entspannungsübungen

Mit der richtigen Entspannungstechnik wird Ihnen das Abschalten leicht fallen. Erlernen können Sie diese am einfachsten in einem Kurs. Schauen Sie sich in unserer Kursdatenbank um.

mehr lesen
Dies ist ein EXTRA der BAHN-BKK, das über die gesetzlichen Leistungen hinausgeht.

StressFrei-Training für zu Hause

Wenn Sie Ihren Stressquellen auf die Spur kommen wollen, nehmen Sie an unserem StressFrei-Training teil. In den zehn Einheiten erlernen Sie auch neue Strategien zur Stressbewältigung.

mehr lesen

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne. Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.